Kreditkarten sind aus der heutigen Geschäftswelt nicht mehr wegzudenken. Jeder Bankkunde, der ein Bankkonto besitzt, hat im Normalfall auch eine Kreditkarte. Ob Master Card, American Express, Diners oder Visa, diese Karten sind universell einsetzbar und weltweit vertreten.Die erste Erwähnung einer Kreditkarte geht ins Jahr 1887 zurück, dies war in einem Sciencefiction Roman von Edward Bellamy. Die ersten realen Kreditkarten wurden in Deutschland 1954 eingeführt und zwar vom Diners Club, 1958 folgte die Einführung der American Express Kreditkarte. Mit Mastercard und Visa kann man seit 1975 bzw. 1980 in Deutschland bezahlen. In etlichen europäischen und amerikanischen Ländern existieren noch einige andere Karten, die aber außerhalb der Ländergrenzen nicht anerkannt werden, genauso wie chinesische und japanische Inlands-Kreditkarten.

Kreditkarten haben eine genormte Größe und zwar die einer Scheckkarte. Einige Karten haben dazu noch einen Geldchip, dort kann Bargeld gespeichert werden und etwa an Briefmarkenautomaten oder Parkuhren eingesetzt werden. Jede Kreditkarte hat ihr eigenes Logo, eine Kartennummer und einen Magnetstreifen. Diese Daten werden vom Bankautomaten gelesen und werden dann mit einer Pin-Nummer vom Kunden bestätigt. Auch diese Pin-Nummer ist, genauso wie die Kartennummer, einmalig. Ist der Magnetstreifen beschädigt kann die Karte nicht weiter verwendet werden. Gegen eine Gebühr, manchmal auch kostenlos, muss dann beim zuständigen Geldinstitut eine neue billige Kreditkarte.